Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.
Raus aus der Pornosucht! Vielleicht hilft dieses Forum. - Druckversion

+- Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr. (https://www.porno-sucht.com/forum)
+-- Forum: Hauptbereich (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Begrüßungsforum (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=2)
+--- Thema: Raus aus der Pornosucht! Vielleicht hilft dieses Forum. (/showthread.php?tid=2811)



Raus aus der Pornosucht! Vielleicht hilft dieses Forum. - Kulturu - 12.05.2022

Hallo werte porno-sucht.com Community, 

Ich bin 26 Jahre alt und im Internet nenne ich mich Kulturu. 
Pornos habe ich mir schon mein halbes Leben angesehen. Und leider habe ich zu Pornos ein sehr krankhaftes Verhältnis. 
Normalerweise würde ich bei Pornos von einer "Sucht" sprechen, wenn ich diese im Alltag so exzessiv nutze, dass ich mein Privatleben nicht unter Kontrolle habe und eben nur noch mit PMO beschäftigt bin. Das trifft aber nicht auf mich zu, denn ich masturbiere einmal am Tag und bekomme ansonsten mein restliches Leben ganz Ok hin. Warum die Sucht aber meiner Meinung nach trotzdem zutrifft erkläre ich jetzt. 

Zunächst einmal ist es mir schlicht nicht möglich Abends ohne Pornos einzuschlafen. Mein Körper hat sich so sehr an Pornographie gewöhnt, dass Masturbation und diese Form der Stimulation nicht funktioniert. Ich bekomme also Schlafprobleme, wenn ich Abends nicht einschlafe. 

Dazu kommt noch, dass ich mir regelmäßig Pornos über "Taboo Themen" ansehe. Der Grund dafür liegt laut meiner Therapeutin in meiner kranken Familie und meiner traumatischen Kindheit, die hauptsächlich von Missbrauch und Schmerz geprägt ist. 

Wirklich klar geworden, dass ich ernsthaft damit aufhören soll ist mir aber auf eine andere Weise als mir nur diesen Umständen bewusst zu sein. 

Ich habe auf einer bekannten Webseite, die gezeichnete Pornos, sogenannte Doujinshis, kostenlos zum Lesen anbietet einen Porno entdeckt, der ein absolutes Taboo darstellt, davon gibt es auf dieser Webseite viele. Lollicon heißt diese Kategorie. Es geht um Zeichnungen von "erwachsenen" Frauen (Laut den Autoren), die aber wie kleine Mädchen aussehen. Ziemlich fucked up oder? Sowas habe ich mir "nur" ab und zu angesehen. Wie ich es mir selbst gesagt habe. Wirklich wachgerüttelt hat mich dann die Nachricht unter einem der Doujinshis auf der Webseite, der von Lollicons handelt. 

In dieser Nachricht schrieb ein Mann, mitte 40, dass er sich vor sich selbst ekelt, weil wer sich diese Form des Pornos ansieht und, dass er sich umbringen wird. Viele User haben dann versucht den Mann zu erreichen aber es kam niemals mehr etwas von diesem Account. 

So will ich nicht enden. Noch bin ich Jung. Noch kann ich die Spirale zur Hölle aufhalten. Deshalb bin ich hier. 
Ich hoffe, dass ihr euch nicht zu sehr vor mir ekelt. Ich stehe nicht auf Kinder. Ich bin einfach nur so extrem von Pornos und Dopaminschüben überfüllt, dass ich nach einem Kick gesucht habe. 

Damit soll ab jetzt Schluss sein. Ich will keine Pornos mehr schauen und ich will unbedingt das Verlangen besiegen mir immer wieder diese Dinge ansehen zu müssen. 

Ab sofort schreibe ich hier täglich. Also in den Tagebuchbereich. 

Liebe Grüße
Kulturu


RE: Raus aus der Pornosucht! Vielleicht hilft dieses Forum. - Alobar77 - 12.05.2022

Hoi - hier gibt es Chancen dran zu bleiben, weg zu kommen... Ließ vielleicht in alte Beiträge hinein, da gibt es bestimmt Anregungen...

Ich glaube auch, man arbeitet via Pornos in immer extremere Formen und schlussendlich in die eigene "Leere" hinein... Man höhlt sich quasi von Innen aus, verliert alles was man mit sich selber gut in Verbindung stellen konnte.... Und Pornos sind eine schrecklich leere Hülle wenn "es" vorbei ist... Alles Gute Dir!! Laß die Finger wen geht von dem Scheiß... (Schritt für Schritt...)


RE: Raus aus der Pornosucht! Vielleicht hilft dieses Forum. - Kulturu - 12.05.2022

(12.05.2022, 20:00)Alobar77 schrieb: Hoi - hier gibt es Chancen dran zu bleiben, weg zu kommen... Ließ vielleicht in alte Beiträge hinein, da gibt es bestimmt Anregungen...

Ich glaube auch, man arbeitet via Pornos in immer extremere Formen und schlussendlich in die eigene "Leere" hinein... Man höhlt sich quasi von Innen aus, verliert alles was man mit sich selber gut in Verbindung stellen konnte.... Und Pornos sind eine schrecklich leere Hülle wenn "es" vorbei ist... Alles Gute Dir!! Laß die Finger wen geht von dem Scheiß... (Schritt für Schritt...)

Hey, danke für deine schnelle Antwort. 
Ich werde mich besonders bezüglich Strategien informieren. Ich bin mir z. B. noch nicht sicher ob ich es schaffen kann, wenn ich ohne Pornos masturbiere.


RE: Raus aus der Pornosucht! Vielleicht hilft dieses Forum. - Finchen156 - 12.05.2022

Wenn du schreibst das du Missbrauch als Kind erlebt hast kann es durchaus sein das du diese Form nutzt und dies eigentlich dein inneres missbrauchtes kind als Spiegel darstellt..
. Um dich jetzt mal aus der pädo-ecke rauszuholen.


RE: Raus aus der Pornosucht! Vielleicht hilft dieses Forum. - Kulturu - 13.05.2022

(12.05.2022, 21:32)Finchen156 schrieb: Wenn du schreibst das du Missbrauch als Kind erlebt hast kann es durchaus sein das du diese Form nutzt und dies eigentlich dein inneres missbrauchtes kind als Spiegel darstellt..
. Um dich jetzt mal aus der pädo-ecke rauszuholen.

Danke für diese Denkweise. Ich werd mich trotzdem bemühen, mich da auch selbst herauszuholen, indem ich den Scheiß nie wieder ansehe. 

Übrigens beinhaltete der Missbrauch meiner Eltern keine Vergewaltigung. Es geht eher um psychologische Nötigung und Traumatisierung.