Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tipps für Selbstliebe?
#1
Ich bin darauf gestoßen, dass ich immer noch ein großes Problem habe mit Selbstliebe. Es ist schon besser als vor einigen Jahren, aber damals hatte ich einen wirklichen Selbsthass, heute nur mehr viel Selbstkritik, aber echte Liebe kann ich trotzdem nie empfinden oder zumindest Selbstakzeptanz.

Mir gehen hier leider bisschen die Ideen aus. Ich bin in einer Gestaltungstherapie, aber hänge manchmal noch viel zu sehr an der Vergangenheit.
Zitieren
#2
mit Pornos aufhören
Glaubenssätze:
1. Die Tür zur Sucht steht immer offen.
2. Ein Rückfall kündigt sich in 99 von 100 Fällen vorher an.
Zitieren
#3
Fake it till you make it! Sag dir durch Affirmationen immer wieder, dass du es wert bist und dass du mehr verdienst. Diese Worte werden sich nach und nach in deinem Unterbewusstsein verankern. Um dein Unterbewusstsein zu öffnen, ist es ratsam, Gewohnheiten zu ändern, weil dadurch die neuronalen Bahnen im Gehirn anders strukturiert werden.

Wenn du zum Beispiel jeden Morgen wie automatisch zur Kaffeemaschine taumelst, dann lasse den Kaffee weg. Oder stelle die Kaffeemaschine an einen völlig anderen Ort. Du wirst sehen, dass du die ersten Tage wie blind an den (alten) Ort der Kaffeemaschine gehen wirst. Oder lege dich einfach verkehrt rum ins Bett. Dort wo sonst die Füße sind, ist dann der Kopf. Wenn du mitten in der Nacht wach wirst, denkst du dir so: "Wo bin ich eigentlich?". Dabei liegst du bloß andersrum im Bett.

Haue Gegenstände weg, die dich an negative Erlebnisse oder Emotionen erinnern. Bei mir war das eine Jacke, die ich immer trug, als ich mich im Leben selber aufgegeben und bemitleidet habe. Immer wenn ich die Jacke sah, musste ich daran denken.

Lege dir ein Schmuckstück zu, wie einen Ring oder eine Halskette. Immer wenn du das Schmuckstück anlegst, wirst du daran erinnert, dass du es wert bist oder was auch immer du dir sagen willst.

Alternativ geht auch eine Armbanduhr. Da kannst du dir dann sagen: "Es ist Zeit für etwas Neues!".

Mache zuhause Rituale wie dass du ein Band nimmst und das zerschneidest. Das mache ich hin und wieder wegen der Textzeile "Wir zerschneiden das Band für die neue Zeit!" (Joachim Witt - "Königreich").

Und falls du´s eh nicht schon machst: Verzichte auf Alkohol und Zucker. Alkohol für immer und Zucker wenigstens ein Vierteljahr.

Beschäftige dich bitte außerdem mit dem Thema "Gesetz der Anziehung".
Zitieren
#4
@Working Man
Werde ich versuchen. Vorallem den Punkt mit den Gewohnheiten und der Selbstbestätigung! Danke
Zitieren
#5
Gerne! Lass mich und die anderen auch gerne wissen, was dir geholfen hat oder ob du Ideen hast. Hier gibt es keine Mentoren und Schüler, wir lernen alle voneinander.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste