Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Tagebuch
Danke Susan für deine Antwort.

Ja, das stimmt so etwas darf erlaubt sein, sich mal schlecht zu fühlen. Zum Glück verweile ich nicht permanent in diesem Zustand.

Heute ging es mir auch schon wieder viel besser. Ich habe geschrieben und war draußen im Park, auch wenn es über den Tag sehr windig war.

Außerdem habe ich heute ein neues Buch zum Lesen angefangen. "Bob der Streuner" gefällt mir sehr gut bisher, habe aber nur ein paar Seiten gelesen.

Ich denke, Susan was du geschrieben hast, ist schon richtig. Es ist in Ordnung, wenn ich mich mal ärgere und vielleicht bin ich da etwas streng zu mir selber, weil wenn ich versuche den Ärger beiseite zu schieben, dann verdränge ich ihn ja bloß und das ist eher nicht so gut.

Nur glaube ich, habe ich mich schon oft genug damit auseinander gesetzt. Es gibt manchmal diese Momente, in denen ich mich ärgere über Erlebnisse, die zurückliegen und die mir eigentlich egal sein sollten, weil diese Menschen nicht mehr teil meines Lebens sind. Da mache ich es mir denke ich selber etwas schwer.

Aber es ist nicht mehr so schlimm, verglichen mit vergangenen Zeiten, da hat mich sowas viel mehr runtergezogen als heute und darauf bin ich sehr stolz.

Ich entwickle mich immer weiter und ich bin aktuell so entschlossen, diesen Weg zu gehen und nicht mehr rückfällig zu werden. Ich bin sehr optimistisch, dass mir das gelingen wird.

Heute habe ich ja schon genau 3 Wochen. Das ist jetzt nicht die Welt aber immer hin etwas.

Es werden noch viele weitere Tage folgen. Verlasst Euch darauf.

Für heute mache ich Schluss. Bis morgen dann.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
Auch mein heutiger 22. Tag war sehr gut.

Viel gibt es nicht zu berichten. Ich war nur zuhause, habe viel geschafft, mit dem ich sehr zufrieden bin.

Bin aber gerade etwas müde, was wahrscheinlich von der Hitze kommt, die bei mir draußen herrscht. Heute ist es eigentlich gar nicht so warm aber auf meinem Balkon habe ich es heute nicht ausgehalten.

Unterm Strich bin ich sehr stolz auf mich. Ich weiß, dass ich den Monat voll machen werde. Es sind nur noch ein paar Tage und darüber hinaus möchte ich auch weitermachen.

Ich bin noch lange nicht am Ende.

Bis morgen, dann kommt mein neuer Bericht.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
Mein 23. Tag war auch wieder gut.

War heute normal arbeiten und danach habe ich mich beeilt, heim zu kommen. Zuhause habe ich gerade noch einen Text formatiert und in meinem Buch gelesen, das nennt sich "Die Seele will frei sein" Es ist ein super Buch, in dem es darum geht, wie uns negative Gedanken daran hindern, dass unsere Energie fließen kann und unser Potential zurückhält.

Dazu gibt es auch ein Arbeitsbuch, das ich mir dazu gekauft habe und da habe ich gerade eine weitere Übung gemacht.

Ich sollte aufschreiben, wann ich mal Gedanken hatte, die sich am Ende als nicht wahr herausgestellt haben und welche das waren.

Das ist schon öfter mal so gewesen. Ich habe mich geärgert und am Ende war der Grund ein ganz anderer, wie der, den ich mir ausgemalt hatte.

Eine wirklich tolle Sache dieses Tagebuch und ich werde das auf jeden Fall weiterführen. Deswegen hatte ich auch mit meinen Briefen pausiert, weil das sonst zu viel wird. Lieber man macht etwas weniger und dafür konsequent als zu viel und dann nur halbherzig.

Die Briefe kann ich ja dann immer noch weiterführen.

Von dem her war mein Tag heute wirklich gut. Hatte keine Probleme, dass ich schwach werde oder so. Bin immer noch überzeugt, dass ich das diesmal durchziehe.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste